NinWelten » Animal Crossing: New Horizons » Animal Crossing: New Horizons – Guide: Eigenes Aussehen anpassen

Animal Crossing: New Horizons – Guide: Eigenes Aussehen anpassen

Euch ist das eigene Aussehen im Spiel genauso wichtig wie im echten Leben – Animal Crossing: New Horizons bietet jede Menge Gestaltungsmöglichkeiten.

  1. Animal Crossing: New Horizons – Guide: Möbel aus Pocket Camp
  2. Animal Crossing: New Horizons – Guide: NookLink
  3. Animal Crossing: New Horizons – Guide: NookPhone
  4. Animal Crossing: New Horizons – Guide: Inventar und Lager
  5. Animal Crossing: New Horizons – Guide: Sternis durch Verkauf (Preisliste)
  6. Animal Crossing: New Horizons – Guide: 10 Tipps zum schnellen Verdienen von Sternis
  7. Animal Crossing: New Horizons – Guide: Hausbau
  8. Animal Crossing: New Horizons – Guide: Nook-Meilen-Errungenschaften
  9. Animal Crossing: New Horizons – Guide: Amiibo – neue Bewohner und mehr
  10. Animal Crossing: New Horizons – Guide: NookPhone-App Designs
  11. Animal Crossing: New Horizons – Guide: Eigenes Aussehen anpassen
  12. Animal Crossing: New Horizons – Der November (Nordhalbkugel) / Mai (Südhalbkugel)

Am Anfang des Spiels habt ihr nur die Möglichkeit kleine Designs mit der Design-App auf eurem NookPhone zu erzeugen und euch „anzuziehen“, bzw. ins Gesicht zu kleben. Die Erweiterung „Profi-Editon“ bietet dagegen separate Vorlagen für Oberteile, Kleider und Kopfbedeckungen. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Guide zur Designs-App. Dort wird ebenfalls der Design-Import via QR-Codes erklärt.

Inventar

Zu Beginn des Spiels könnt ihr die Sachen direkt aus dem persönlichen Inventar heraus anziehen. Zum Ausziehen wählt ihr das T-Shirt-Symbol unterhalb der Inventarplätze.

Im eigenen Haus – Körper

Einfacher geht das Ganze innerhalb eures Hauses, dort könnt ihr vor einen Schrank treten und diesen öffnen. So habt ihr eure gesamte, eingelagerte Garderobe verfügbar und könnt euch umziehen. Mit den Schultertasten wechselt ihr durch die einzelnen Bereiche (Oberteile, Unterteile, Kleider, Kopfbedeckungen, Accessoires (Brillen, Nasen“deko“, Bärte…), Socken/Strumpfhosen, Schuhe und Rucksäcke/Taschen) und müsst euch nicht durch den gesamten Bestand wühlen. Bisher funktioniert das Umziehen auch außerhalb des Hauses, z.B. an Kühlschränken.

Im eigenen Haus – Kopf

Die gleiche Funktion bieten Spiegel beliebiger Art (im Haus und draußen) – nur speziell für den Kopf. So könnt ihr eure Hautfarbe, Frisur, Augen, Mund/Nase, Wangen und Schminke/Sonstiges anpassen. Zusätzliche Frisuren und Haarfarben können mit NookMeilen am NookMeilen-Automaten erworben werden.

Stab

Bastelanleitungen für einen Stab erhaltet ihr von Eufemia. Je nach Variante sind Sternensplitter und Riesensternensplitter dafür nötig, an der Funktion selber ändert sich nichts. Sternensplitter könnt ihr erhalten, wenn es Sternenschauer am Nachthimmel gibt und ihr (A) drückt, wobei ihr dabei nichts in der Hand halten dürft. Am nächsten Morgen findet ihr diese dann am Stand verteilt.

Um den Stab sinnvoll einsetzen zu können, müsst ihr zunächst am Kleiderschrank über den neuen Menüpunkt „Stab-Outfits ändern“ diese zusammenstellen und an einer freien Position ablegen. Anschließend könnt ihr den Stab überall wie ein Werkzeug ausrüsten und benutzen. Ein nerviger Nachteil, wenn man sich mit dem Stab „verzaubert“ hat, ist das man die Umkleidekabine im Schneiderladen nicht betreten kann, sondern sich vorher ausziehen muss. Und plötzlich steht man in Unterwäsche im Laden…

Ebenso kann man keine neuen Stab-Outfits erstellen, wenn man gerade eines trägt. Nett gedacht, aber irgendwie unpraktisch umgesetzt, wenn die so eingeschränkt sind bzw. andere Funktionen blockieren.

Tina und Schneiderladen von Tina und Sina

Wollt ihr dagegen nur konsumieren, könnt ihr am Anfang Bekleidung bei Tina kaufen, wenn sie ihren Stand auf dem Festplatz aufgebaut hat. Später, nach genügend Umsatz (Einkauf an drei verschiedenen Tagen) möchte sie auf eure Insel ziehen und eine Schneiderei eröffnen. 

Damit öffnet sich euch ein großes Angebot – sowohl mit den von den beiden Schwestern angebotenen Sachen im Laden und mit einer noch größeren Auswahl in der Umkleidekabine. Sofern ihr den „Nintendo Switch Online“-Service nutzt, könnt ihr über das ebenfalls in der Schneiderei verfügbare Terminal auf Designs anderer Spieler/-innen zugreifen – siehe nächster Abschnitt.

Schneiderladen – Online

Im Schneiderladen findet ihr in einer Ecke ein großes Terminal, wodurch ihr Zugriff auf jede Menge neuer Designs bekommt, quasi die New Horizons-Form der QR-Codes. Um neue Designs zu finden, benötigt ihr entweder die Design-ID oder Ersteller-ID, leider ist eine Suche nach Stichworten nicht möglich. In der Design-Auswahl könnt ihr mit den Schultertasten zwischen normalen und Profidesigns wechseln. Für das Speichern in der Design-App muss ein Slot ausgewählt werden und fortan ist das Design dort verfügbar. Wie schon bei den Designs die via QR-Code geladen wurden, sind auch diese nur nutzbar, nicht veränderbar.

Seid ihr selbst kreativ und habt eigene Sachen entworfen, könnt ihr diese in der Schneiderei anbieten. Wählt dazu den Punkt „Hochladen“ und verteilt die entsprechende Design-ID oder eure Ersteller-ID damit andere das Design laden und benutzen können.

Bietet man seine eigenen Kreationen in der eigenen Schneiderei an, fangen nach einiger Zeit die Inselbewohner an diese Sachen zu tragen.

Hinweis: die Nutzung der Online-Funktionen des Terminals erfordert eine „Nintendo Switch Online“-Mitgliedschaft. Das Terminal ist nicht nutzbar, wenn Besuch auf der Insel ist.

Schuhe und Taschen von Schubert

Schubert taucht zufällig auf dem Festplatz auf und verkauft Schuhe und Taschen. Ob er später auch auf die Insel zieht und einen Laden errichten will, ist derzeit unbekannt.

Weitere Quellen

Geschenke von den Bewohnern – eigene und auf anderen Inseln, Einkaufen auf anderen Inseln, aus Ballons, Werbeartikel (z.B. Dodo-Airlines, Nook).

NookPhone

Am NookMeilen-Automaten kann ein „NookPhone-Gestaltungskit“ gekauft werden, mit dem die Rückseite und Seiten eures NookPhones geändert werden können. An der Werkbank wählt ihr dazu „Etwas umgestalten“ – Farben lassen sich einfach durch auswählen ändern, für spezielle Designs das Stift-Symbol ganz rechts.

Wie wäre es mit einem NookPhone im Zelda-Design? Design von Alex Trevino – twitter (Ersteller-ID und Design-ID im Screenshot).

Design-Beispiele

Im Folgenden ein paar Beispiele, welche ich für mich persönlich schön gefunden habe. Viel, viel mehr Desings findet ihr zum Beispiel unter den twitter-Hashtags #ACNH, #AnimalCrossingNewHorizons, #AnimalCrossingNewHorizons design und #AnimalCrossingNewHorizons designs.

Quellen für die Beispiel-Screenshots