NinWelten » Reviews » Pure Mahjong Review

Pure Mahjong Review

Kurzweiliger Spielspaß mit bemalten Steinen.

Vorwort

Mah-Jongg oder Mahjongg ist ein altes chinesisches Spiel für vier Spieler/-innen, in dieser Variante für die Nintendo Switch von the binary family aus Berlin spielt man allerdings alleine. Auf dem Spielfeld werden je nach Schwierigkeitsgrad mehr oder weniger viele Steine angeordnet und müssen durch das Auswählen von zwei gleichartigen Steinen, die an mindestens einer Längsseite frei sind, wieder entfernt werden. Löst man das Spiel erfolgreich wird man mit einem Glückskeks belohnt und kann die eben gespielte Anordnung bewerten.

Pure Mahjong – Spielfeld

Spielprinzip

Das Spiel besteht aus zwei Bereichen. In den täglichen Herausforderungen gibt es vier Spielfelder – jeden Tag zufällig ausgewählt und mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Entsprechend der jeweiligen „Station“ im chinesischen Kalender wird eine kurze Beschreibung zu dieser angezeigt und das Hintergrundbild angepasst. Ende Januar war dies zum Beispiel „Dahan, die Strenge Kälte“.

Die zweite Variante – das Teehaus ist direkt aus dem Startmenü erreichbar. In diesem Modus gibt es keine Begrenzung der Anzahl, der Hintergrund und die Musik können geändert werden.

Für beide Varianten gilt, dass man das aktuelle Spielfeld jederzeit neu starten und einzelne Spielzüge rückgängig machen kann. Möchte man das Spiel einfach nur genießen, lässt sie sich zudem Zeitanzeige und damit der Vergleich zu anderen am Ende abschalten. 

Steuerung

Auch wenn das Spielen mit Joy-Cons oder Pro Controller möglich ist, bevorzuge ich persönlich den Touchscreen, was das Spielerlebnis direkter gestaltet und nicht so „fummelig“ ist. Dieses „fummelig“ äußert sich dadurch, dass der nächste ausgewählte Spielstein nicht immer der ist, den man mit dem Controller anvisiert hat.

Pure Mahjong - Steuerung

Im TV-Modus kann das Spiel zudem als „Bildschirmschoner“ genutzt werden – mit tollen Fotos von asiatischen Motiven und ruhiger Musik. Perfekt, um im Nintendojo zu sitzen und zu entspannen. 😉

Technisches: Grafik, Sound

Sowohl optisch als auch akustisch ist das Spiel sehr gut gestaltet, selbst auf dem kleinen Bildschirm im Handheldmodus lassen sich die Spielsteine gut auseinanderhalten. Entfernt man zwei Steine, gibt es ein keramisches „Klicken“, was ebenfalls zur Atmosphäre beiträgt.

Zusammenfassung
Ein nettes, kleines Spiel für Zwischendurch - optisch ansprechend und entspannend um nach einem nervigen Tag wieder etwas “herunterzukommen”. Für meinen Geschmack könnte der Algorithmus, welcher die Steine positioniert, noch etwas optimiert werden so dass nicht die zwei letzten gleichen Steine übereinander liegen und das Spiel dadurch unlösbar wird. Aber wie im realen Leben sind nicht immer alle Rätsel lösbar.
Positives
  • deutsche Oberfläche
  • Cloud-Backup
  • Unterstützung Touchscreen
  • Unterstützung Pro Controller
  • Bildschirmschoner-Modus mit tollen Bildern und Musik
Negatives
  • Steuerung mit Controller nicht immer eindeutig
8.3
Gut
Spielspaß - 8
Grafik - 9
Sound - 9
Steuerung - 7
Dirk
Geschrieben von
Dirk

Mit dem Nintendo DS Lite und einem 286er PC die Welt der Spiele für mich entdeckt und im Januar 2018, nach langer Pause, mit der Nintendo Switch die Liebe am Spielen für mich wiederentdeckt.

Deine Meinung?

0 0

Kommentare - Hinterlasse eine Antwort

*

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit * markiert.

Du darfst diese HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Spoiler sind mit [ spoiler ]Text[ /spoiler] (ohne Leerzeichen) möglich.