NinWelten » News » The Outer Worlds: Gyroskopische-Steuerung auf der Switch bestätigt; Details zu Framerate und Auflösung

The Outer Worlds: Gyroskopische-Steuerung auf der Switch bestätigt; Details zu Framerate und Auflösung

Bereits seit einigen Monaten ist The Outer Worlds für die Konsolen von Sony und Microsoft und PCs draußen. In einem Interview mit Nintendoeverything sprachen Obisidan darüber, wie es war, ein solches Spiel so zu portieren, dass es auf einem Handheld läuft und bestätigten auch die gyroskopische Steuerung.

Der Produktionsdirektor Eric DeMilt bei Obsidian sprach über die Bewegungssteuerung in The Outer Worlds, darüber, dass viel Zeit darauf verwendet wurde, „Bedienelemente abzustimmen, um die Spielbarkeit auf der Switch zu verbessern“. Das Team „stimmte die Empfindlichkeit ab, fügte ein paar Einstellungsmöglichkeiten über das Menü für die Spieler_innen hinzu, optimierte und erhöhte Zielhilfewerte und fügte Unterstützung für das Gyro-Zielen und das „Sticky Targeting“ hinzu“.

Es war eine Herausforderung aber das Ergebnis stellt zufrieden

In Bezug auf die Portierung zeigte sich DeMilt zufrieden:

Die Portierung eines Spiels mit tausenden von Assets, die für das Laden und Anzeigen auf aktuellen PCs und Konsolen mit der Power diese in 4k darzustellen ausgelegt sind, machte das Streaming und die Bildtreue zu einer Herausforderung auf einem Handheld.

Wir sind sehr zufrieden damit, wie das Spiel auf Nintendos Konsole aussieht und läuft.

Der Publisher Private Division konnte auch einige Angaben zu Framerate und der Auflösung machen. Zumindest, dass 30fps bei einer Auflösung von 720p im Handheld-Modus und 1080p im TV-Modus angestrebt werden.

The Outer Worlds erscheint am 05. Juni 2020 für die Switch.

Quelle: nineverything