NinWelten » Pokémon Schwert und Schild » News » Pokémon Schwert und Schild werden keine verschiedenen Schwierigkeitsgrade haben

Pokémon Schwert und Schild werden keine verschiedenen Schwierigkeitsgrade haben

Die Entwickler von Pokémon Schwert und Schild haben bestätigt, es wird nur einen Schwierigkeitsgrad geben.

Schwierigkeitsgrade wurden nie wirklich mit den Pokémon-Spielen in Verbindung gebracht. Pokemon Schwarz 2/Weiß 2 gab der Idee mit seinem Schlüsselsystem-Feature einen Versuch, aber im Allgemeinen hat die Serie normalerweise nur eine Art von Erfahrung umgesetzt.

Wie erwartet, setzen Pokemon Schwert und Pokemon Schild diese Tradition fort. Junichi Masuda und Shigeru Ohmori von Game Freak sagten Eurogamer Portugal, dass die beiden Switch-Spiele keine besondere Option haben, um den Schwierigkeitsgrad zu ändern. Die Entwickler sagten:

„In Schwert und Schild gibt es keine spezielle Option, um die Schwierigkeit des Spiels zu ändern. Es gibt sicherlich viele Möglichkeiten, Pokemon zu spielen, sowie andere Spielelemente, die ihr erleben könnt, einige schwieriger als andere, und wir hoffen, dass die Spieler ihre eigenen Herausforderungen im Spiel entdecken.

Der Schwierigkeitsgrad hängt auch mit der Menge an Pokemon zusammen, die du mit dir führst, und die Spieler können das nutzen, um den Schwierigkeitsgrad des Spiels zu steuern, wie sie es wünschen.“

Im selben Interview wurde festgestellt, dass es in Pokemon Schwert/Schild keine amiibo-Funktionalität gibt, obwohl es einige Unterstützung für den Poke Ball Plus gibt. Obwohl er nicht als Controller unterstützt wird, könnt ihr ein Pokemon dorthin übertragen und ähnlich wie beim Pokemon Lets Go mitnehmen.

Quelle: Nintendoeverything